HausNotruf Informationen Über uns Interner Bereich  
 
   
   
   
   
       
  HausNotruf - Produkte
 

     
 
Klassischer Hausnotruf
 

Beim klassischen HausNotruf wird beim Kunden eine Basisstation aufgestellt, die an die Telefonleitung und das Stromnetz angeschlossen wird. Mittels der Notruftaste am Gerät oder - noch einfacher - über den mitgelieferten Handsender wird ein Notruf an eine Servicezentrale ausgelöst. Die Mitarbeiter in der Zentrale nehmen Sprechkontakt zu Ihnen auf und leiten alle notwendigen Maßnahmen ein.

In unseren mehr als 20 Jahren Erfahrung auf dem HausNotruf-Markt haben wir einer Reihe von Geräten getestet. Drei Modelle haben wir für Sie ausgewählt, mit denen wir Ihnen ein hohes Maß an Qualität, Sicherheit und Komfort sicherstellen können.

Merkmale unserer CareFon-Geräte

  • Basisstation mit hochwertigen Lautsprechern und Mikrofonen für optimale Sprachqualität  
  • Funksender mit Class 1 Funktechnologie und frei wählbaren Tragevarianten  
  • Funk- und Draht-Schnittstellen für eine umfangreiche Palette an Gefahrenmeldern und Zusatzgeräten  
  • Automatische Kontrolle der Batterieladezustände und Funktion der Funksender, sowie der Basisstation  
  • Mehrstündige Notstromversorgung der Basisstation  
  • Langlebige Funksender-Batterien  
  • Einfache und intuitive Bedienung  
  • Wandmontage der Basisstation  
  • Nutzung modernster Telefon-Verbindungen wie Voice over IP (VoIP) oder GSM Mobilfunknetze  
  • Verschiedene Farbvarianten
Carefon Leeds
Carefon Leeds
Carefon Bern
Carefon Bern
Carefon Bern
Carefon London GSM
Carefon London
Carefon London
Carefon Zürich
Carefon Zürich
Carefon Liverpool
Carefon Liverpool

 

 

Gefahrenmelder

Abbildungs eines CareFon Bewegungsmelders
      CareFon Bewegungsmelder

Abbildung eines CareFon Rauchmelders
      CareFon Rauchmelder

 

An die Basisstation des CareFon-Gerätes können viele Arten von Gefahrenmeldern angeschlossen werden. Damit wird der klassische HausNotruf im Funktionsumfang erweitert und bietet eine rundum perfekte Absicherung von Haus, Wohnung und Garten.

Zu den am meisten genutzten Gefahrenmeldern gehören zum Beispiel Rauchmelder und Temperaturmelder. Damit schützen Sie Ihr Eigentum vor Feuer - auch wenn Sie nicht zu Hause sind.

Die Einbruchmelder - wie zum Beispiel Bewegungsmelder und Fensterkontakte - ermöglichen es Ihnen Wohn- und Geschäftsräume vor Einbruch, Diebstahl und Vandalismus zu schützen.

Zudem gibt es eine Vielzahl von weiteren Warnmeldern für Schutz vor z.B. Gasaustritten oder Wasserschäden. Alle Melder lassen sich bequem und einfach per Funk an die Basisstation anbinden. Eine komplizierte und unansehnliche Verlegung von Kabeln ist damit nicht notwendig.

Sprechen Sie uns einfach an. Wir stellen eine für Sie optimale Sicherheitslösung zusammen.

Geräte zur Sturz-Erkennung

Zusätzlich zu den normalen Handsendern lassen sich spezielle funkgebundene Auslöser an die CareFon-Geräte anschließen. Falldetektoren oder auch Schräglagensensoren sind in der Lage einen Sturz oder eine gravierende Veränderung der Körperlage selbständig zu erkennen.

Stellen Sie sich vor, Sie stolpern über die berüchtigte Teppichkante in Ihrer Wohnung. Der Sensor im Zusatzgerät erkennt, dass Sie auf dem Boden liegen. Zuerst werden Sie durch ein akustisches Signal darauf aufmerksam gemacht, dass eine Notsituation erkannt wurde. Sofern es sich gar nicht um einen Notfall handelt – wenn Sie sich z.B. einfach in den Sessel haben fallen lassen – haben Sie die Möglichkeit, den Notruf zu unterbrechen. Sind Sie wirklich gestürzt, wird automatisch ein Ruf an die HausNotruf-Zenrale abgesetzt. Die Mitarbeiter in der Notrufzentrale werden dann alles Notwendige veranlassen.

Abbildung eines CareFon Fall-Detectors
     CareFon Fall-Detector

Zubehör

Abbildung eines Schlüssel-Tresors
      Schlüssel-Tresor für zu Hause

 

Neben der Basisstation und dem Handsender des HausNotruf-Gerätes können Sie bei uns noch eine Reihe von Zusatzgeräten und anderes nützliche Zubehör erwerben.

Sehr gefragt ist unser Schl üsseltresor für Ihre Haustürschlüssel. Damit stellen Sie einen Schlüssel im gesicherten Tresor zur Verfügung, der es dem Bereitschaftsdienst im Notfall ermöglicht, Zugang zu Ihrer Wohnung zu erhalten. So bekommen Sie schnell und unkompliziert Hilfe.


Anschluss-Material

Wir stehen Ihnen mit einer breiten Palette an Materialien zur Seite, damit das CareFon-Gerät auch an jedem beliebigen Telefonanschluss angeschlossen werden kann.

So erhalten Sie Adapter, spezielle Telefonkabel als auch Geräte, die Ihnen einen Anschluss der CareFon-Geräte an ISDN, Internet-Telefonie oder moderne Anschlüssen über das Mobilfunknetz ermöglichen.

 

Abbildung einer TAE-Dose
     TAE-Dose für Telefonanschluss

Mobile Absicherung mit Notruf-Handys

Wir freuen uns immer wieder wenn wir von unseren Kunden hören, dass sie noch immer voll im Leben stehen und aktiv sind. Sie gehen spazieren, vereisen und genießen das Leben in der Natur.

Damit Sie mobil bleiben und auch unterwegs sicher sind, haben verschiedene Notruf-Handys im Angebot. Damit können Sie sich frei bewegen und sind auch außerhalb Ihrer Wohnung abgesichert.

Je nach eingesetztem Notruf-Handy-Typ hat die Notrufzentrale bei einem ausgelösten Notruf die Möglichkeit mit Ihnen zu sprechen und Ihre Position bis auf wenige Meter genau festzustellen.

Hierfür sind einige unserer Notruf-Handys mit einem Ortungssender ausgestattet (GPS Global Positioning System), welches durch die sattelitengestützte Ortung in der Lage ist Ihr Gerät weltweit zu orten.

Andere Geräte arbeiten ohne GPS-Ortung. Mit Ihnen haben Sie aber die Möglichkeit im Notfall mit den Mitarbeitern in der Notrufzentrale zu sprechen.


MobileCare


emporiaELEGANCEplusGPS


mporiaSOLIDplus

 

Wegläuferschutz für an Demenz erkrankte Personen

Immer wieder kommt es vor, dass an Demenz erkrankte Menschen gedankenlos ihre Wohnung verlassen und ziellos unterwegs sind. Wir alle kennen die Suchmeldungen über Radio und Fernsehen und die mühsamen Versuche der Behörden, die orientierungslose Person aufzuspüren.

Mit dem CarFon Magellan haben Sie ein Werkzeug, welches Sie in die Lage versetzt Ihre Angehörigen im Falle des Falles bis auf wenige Meter genau zu orten. Das Gerät wird mit einem abschließbaren Gurt um die Hüfte getragen. Es kann vom Träger nicht selbst entfernt und ausgeschaltet werden.

Unser System erlaubt es, Zonen zu bestimmen, die vom Träger des CarFon Magellan nicht verlassen oder nicht betreten werden dürfen. Bei Verlassen der von Ihnen bestimmten Zonen erhält die Notrufzentrale sofort eine Alarmmeldung und ergreift die notwendigen Maßnahmen.
 

Sicherheitsgürtel

 


 
   
    (c) by Begleitet Wohnen GmbH - Alle Rechte vorbehalten | Datenschutz | EU-DSGVO | Impressum
BeWo Unternehmensgruppe > ServiceCall AG | HausNotruf Service gGmbH | Begleitet Wohnen GmbH | BeST Service & Technologie GmbH